| DAS JAHR 1954

STARTSEITE
_____________________________

SEPP HERBERGER
_____________________________
DAS JAHR 1954
_____________________________
DIE VORBEREITUNGEN
_____________________________
DIE WELTMEISTERSCHAFT
_____________________________
DAS WUNDER VON BERN
_____________________________

DIE HELDEN VON BERN
_____________________________

DIE MAGYAREN
_____________________________
INTERVIEW MIT HORST ECKEL
_____________________________
HERBERGERS TAGEBUCH
_____________________________
WEISHEITEN UND SPRÜCHE
_____________________________
DER TATSACHENROMAN
_____________________________
LINKS
_____________________________
ÜBER UNS
_____________________________
IMPRESSUM
_____________________________

 

1954 — BEGINN DES WIRTSCHAFTSWUNDERS

Die Fünfziger Jahre sind untrennbar mit dem Begriff des Wirtschaftswunders verflochten. Es ist die Zeit des Aufbruchs, des wirtschaftlichen und sozialen Aufstiegs Deutschlands. Eine Zeit der Petticoats, Jukeboxes, Motorroller und Fernsehgeräte, von denen es damals aber erst einige Tausend gab. Das führte dazu, dass Kneipen, die mit einem solchen "neumodischen" Ding ausgestattet waren, am Abend der WM-Übertragung das Geschäft ihres Lebens machten - so viele hatten sich eingefunden, um vor den kleinen schwarz-weiss Geräten mitzufiebern.

Für breite Schichten der Bevölkerung verbessern sich die Lebensverhältnisse dank erheblicher Lohnzuwächse und einer aktiven staatlichen Sozialpolitik. Alltag und Konsumverhalten verändern sich deutlich. Gegen die Wohlstandsorientierung der Erwachsenen protestiert die Jugend, die ihr Lebensgefühl im Rock 'n' Roll ausdrückt.

Der wachsende Wohlstand verändert Wünsche und Lebensgewohnheiten der Konsumenten. Das Einkommen kann zunehmend für früher unbezahlbare Luxusgüter ausgegeben werden. Elektrische Haushaltsgeräte und das eigene Auto stehen an der Spitze der Wunschlisten. Eine Urlaubsreise wird zum erschwinglichen Freizeitvergnügen. Von den Anfängen des Massentourismus werden zunächst die inländischen Ferienorte erfaßt. Die zunehmende Motorisierung fördert nicht nur den Drang zu touristischen Fernzielen, sondern auch den Individualreiseverkehr. Protest gegen den "Wohlstandsmief" und den Lebensstil der Erwachsenen äußert die Jugend. Sie sucht nach neuen Leitbildern. Coca-Cola, Jeans und Rock 'n' Roll sind Ausdruck ihres Lebensgefühls. Eine neue, amerikanisch geprägte Jugendkultur entsteht.

Trotz aller Warnungen vor den negativen Folgen für das Familienleben steigt die Erwerbsquote verheirateter Frauen und Mütter, die dazu noch die Erlaubnis ihres Ehemannes benötigten. Häufig arbeiten sie als Hilfsarbeiterinnen für geringen Lohn und müssen die Doppelbelastung in Familie und Beruf tragen. Die Rolle der Frau als Hausfrau und Mutter wird weiterhin verklärt, ihre rechtliche Benachteiligung schrittweise abgebaut.

 

Die Chronik des Jahres 1954

Januar

Außenminister-Konferenz der Vier Mächte verhandelt in Berlin über die Wiedervereinigung Deutschlands, doch ohne Erfolg.

Behandlung des Indochinakonflikts wird auf die Konferenz in Genf vertagt.

Linksradikale Streikbewegung in Chile

Der Ministerrat der DDR bildet den "Ausschuss der deutschen Einheit".

Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) mit Sitz in Köln geht erstmals auf Sendung.

Die Kunstbibliothek der ehemals staatlichen Museen Berlins wird nach Rückerstattung durch die westlichen Alliierten in West-Berlin wiedereröffnet.

In Duisburg werden die ersten Parkuhren der Bundesrepublik aufgestellt.

Der ADAC (Allgemeine Deutsche Automobil Club) setzt sein erstes Fahrzeug für die Pannen-Sofort-Hilfe in Deutschland ein.

______________________________

Februar

Militärrevolte in Lybien. Haschim al Alassi wird Staatspräsident.

Nach Rücktritt Fanfanis wird Scelba italienischer Ministerpräsident.

Der Maler Max Liebermann eröffnet in Hannover erstmals seit 1927 eine umfassende Ausstellung seiner Werke.

Uraufführung des Films "Die letzte Brücke" von Helmut Käutner (1908-1980).

Der Bundestag beschließt die erste Wehrergänzung zum Grundgesetz. Dieses erste Wehrverfassungsgesetz regelt die Zuständigkeit des Bundes in Verteidigungs-, Wehrpflicht- und Zivilschutzangelegenheiten und gibt damit dem Bund das Recht zur Gesetzgebung über die Verteidigung einschließlich der Einführung einer allgemeinen Wehrpflicht.

______________________________

März

Panamakanal-Konflikt zwischen USA und Panama. Die USA erhöht die Abgaben an Panama auf 1 Mill. Dollar.

Konferenz von Caracas zwischen USA und den lateinamerikanischen Staaten beschließt Maßnahmen zur Verhinderung kommunistischer Infiltration in Südamerika.

Gründung des Kuratoriums "Unteilbares Deutschland" für die deutsche Wiedervereinigung, Präsident Paul Löbe.

Uraufführung des Films "Ernst Thälmann - Sohn seiner Klasse" in der DDR.

Uraufführung der Zwölftonoper "Moses und Aron" von Arnold Schönberg in Hamburg.

Bayern beschließt als letztes Bundesland das Ende der Entnazifizierung.

Die DDR wird von der UdSSR als souveräner Staat anerkannt.

Walter Ulbricht wird Sekretär der KPD.

Die DDR beginnt in Aue mit dem Bau des ersten Atomkraftwerkes.

______________________________

April

April - Juli: Genfer Konferenz zwischen USA, Großbritannien, Frankreich, UdSSR, Rotchina und Indochina über Indochina und Korea. Die Festlegung einer Demarkationslinie teilt Vietnam in Nord- und Südvietnam. Garantie der Souveränität von Laos, Kambodscha und Vietnam.

Die Bundesregierung und der Bundestag lehnen die Anerkennung der DDR ab und stellen den Alleinvertretungsanspruch der Bundesregierung fest.

Elisabeth II., Königin von England unternimmt Weltreise durch das britische Commonwealth.

Abd el Nasser erzwingt den Rücktritt General Nagibs und wird ägyptischer Ministerpräsident.

Kongresswahlen in Argentinien ergeben Mehrheit für Péron.

Dr. Jagan, Premierminister von Brit.-Guayana, wird verhaftet.

Mit der Konstituierung des Vereins "Abendländische Kunst des 20. Jahrhunderts" wird der Grundstein für die "documenta" gelegt, die sich als feste Institution innerhalb der Kunstszene und Forum für neue Kunstformen etabliert und alle vier bis fünf Jahre 100 Tage lang Schlüsselwerke der internationalen Moderne präsentiert.

In Ludwigshafen gewinnt der VfB Stuttgart das deutsche Pokalendspiel gegen den 1. FC Köln.

______________________________

Mai

Die letzte Bastion Frankreichs in Indochina (Dien-Bien-Phu) fällt. Am 21. Juli endet die französische Kolonialherrschaft in Indochina.

Habib Bourguiba, Führer der tunesisch-nationalistischen Destour-Partei, wird von den Franzosen in die Bretagne verbannt.

Celal Bayar wird zum türkischen Staatspräsident wiedergewählt.

Der amerikanisch-pakistanische Beistandspakt wird beschlossen.

Als Gedenkstätte für die Opfer der beiden Weltkriege wird in Köln das Mahnmal der "Trauernden Eltern" nach Entwürfen von Käthe Kollwitz aufgestellt.

______________________________

Juni

Der radikalsozialistische Politiker Pierre Mendès France wird französischer Ministerpräsident.

Gegen den Präsident von Nicaragua, Somoza, wird ein Attentat verübt.

Brit.-Westafrika erhält eine Verfassung.

Pandit Nehru und Tschou En-lai geben in Ne-Delhi eine Erklärung über die Koexistenz der asiatischen Staaten ab.

Konstituierung des Kuratoriums "Unteilbares Deutschland, Volksbewegung für die Wiedervereinigung" aus 128 führenden Vertretern aller Gebiete des öffentlichen Lebens.

Einrichtung einer Bundesprüfstelle zur Beachtung des Gesetzes über die Verbreitung jugendgefährdender Schriften.

Gründung der "Deutschen Lufthansa" in der DDR.

Erstmals wird in der Bundesrepublik Deutschland der "Tag der deutschen Einheit" als gesetzlicher Feiertag begangen.

______________________________

Juli

Teilung Vietnams in Nord- und Südvietnam.

In Leipzig findet zum ersten Mal der Evangelische Kirchentag statt.

Theodor Heuss wird in West-Berlin erneut zum Bundespräsidenten gewählt.

Menzies wird zum australischen Ministerpräsidenten gewählt.

Mit einem 3:2 Sieg über Ungarn wird die Bundesrepublik in Bern Fußballweltmeister.

______________________________

August

Gründung einer Europäischen Verteidigungsgemeinschaft scheitert an der französischen Nationalversammlung.

Das Anti-Kommunistengesetz wird in den USA verabschiedet. Die KPD wird als staatsfeindlich und umstürzlerisch erklärt.

Nach dem Tode Dr. Vargas wird Joao Café Filho Staatspräsident von Brasilien.

Die Rotchinesen beschießen die nationalchinesischen Inseln vor Formosa.

Uraufführung der Oper "Penelope" von Rolf Liebermann (1910-1999) in Salzburg.

Wiedereröffnung des Goethe-Museums in Frankfurt/Main.

Der Prozess gegen den Atomphysiker J. Robert Oppenheimer beginnt in den USA.

Das 1. Deutsche Turn- und Sportfest findet in Leipzig statt.

Eröffnung einer großen Gerhard-Marcks-Ausstellung in London, der ersten repräsentativen Ausstellung deutscher Kunst im Ausland nach 1945.

______________________________

September

Auf der Londoner Neunmächte-Konferenz wird die Aufnahme der Bundesrepublik Deutschland und Italiens in den Fünfmächtepakt (Brüsseler-Vertrag vom 17. März 1948) und in die NATO empfohlen.

SEATO, der Südostasiatische Verteidigungspakt zwischen den USA, Australien, Neuseeland, Pakistan, Thailand, Philippinen, Großbritannien und Frankreich wird beschlossen.

Atombombenversuch der USA im Pazifik (Bikini-Atoll).

Die Ausstellung über Atomenergie durch die USA wird in Berlin von James B. Conant eröffnet.

Als erste deutsche Familienserie im Fernsehen geht "Unsere Nachbarn heute abend: Familie Schölermann" auf Sendung.

______________________________

Oktober

Auf der Viermächtekonferenz der drei Westmächte mit der Bundesrepublik werden der Deutschlandvertrag neu gefaßt, die Beendigung des Besatzungsregimes geregelt und Sicherheitsgarantien für West-Berlin bekräftigt.

Die Pariser Konferenzen beschließen eine Westeuropäische Union (WEU) unter Einschluß Westdeutschlands und Italiens.

Die 15-Mächte-Konferenz lädt die Bundesrepublik zum Eintritt in die NATO ein und erkennt ihren Alleinvertretungsanspruch an.

Die Bundesrepublik wird souverän. Besatzungstruppen werden als Streitkräfte zur gemeinsamen Verteidigung in der Bundesrepublik belassen. Die Bundesrepublik verzichtet in der Frage der Wiedervereinigung auf Gewaltanwendung.

In der Zwei-Mächte-Konferenz zwischen Frankreich und der Bundesrepublik wird das Saarstatut unterzeichnet, das für das Saarland politische Autonomie bei wirtschaftlicher Bindung an Frankreich vorsieht.

Britisch-ägyptisches Abkommen über den Rückzug der brit. Truppen aus der Suez-Kanal-Zone. Großbritannien erhält im Falle eines Krieges Durchfahrts- und Besatzungsrecht.

Politische Kommission der UNO einigt sich einschließlich der Sowjetunion über die konventionelle Abrüstung. Einsetzung einer Abrüstungskommission. Die UNO ist für die internationale Kontrolle der Atomrüstung und für internationale Zusammenarbeit zur friedlichen Nutzung der Atomenergie.

Neuausgabe der satirischen Zeitschrift Simplicissimus, die 1944 ihr Erscheinen eingestellt hatte.

Deutsche Erstaufführung des Theaterstücks "Der kaukasische Kreidekreis" von Bertolt Brecht in Ost-Berlin.

In Oberhausen finden die "1. deutschen Kulturfilmtage" statt.

______________________________

November

Moskauer Konferenz mit der UdSSR, Rotchina und den Ostblockländern gegen die Wiederbewaffnung der Bundesrepublik Deutschland.

General Batista wird kubanischer Staatspräsident.

Algerische Aufstandsbewegungen der arabischen Nationalisten.

Kulturkampf Peróns gegen die katholische Kirche in Argentinien.

Ausbruch des Algerienkrieges im französischen Überseegebiet Algerien, der 1962 mit der Anerkennung der Unabhängigkeit Algeriens endet.

Gründung der Deutschen Hochschule für Film in Potsdam-Babelsberg.

Kindergeldgesetz über Gewährung von Kindergeld und Errichtung von Familienausgleichskassen in der Bundesrepublik.

Der Chefdirigent der Berliner Philharmoniker Wilhelm Furtwängler stirbt in Baden-Baden. Sein Nachfolger wird Herbert von Karajan (1908-1989).

Offizieller Beginn des ARD-Gemeinschaftsprogramms.

______________________________

Dezember

Nationalchinesisch-amerikanisches Abkommen über Militärhilfe der USA für Formosa.

Verleihung der Nobelpreise: Max Born und Walther Bothe (1891-1957) erhalten den Nobelpreis für Physik. Ernest Hemingway erhält den Literaturnobelpreis.

Der Rechtsausschuß des Bundestages lehnt es ab, unverheirateten Frauen die Anrede "Frau" für den Umgang mit Behörden zuzugestehen. Damit bleibt die Bezeichnung "Fräulein" im amtlichen Sprachgebrauch gültig.

Auf der Konferenz der Vertreter der DDR, Polens und der Tschechoslowakei in Prag wird der gemeinsame Schutz der Unantastbarkeit der Grenzen der drei Staaten beschlossen.

In der Bundesrepublik tritt das Wohnungsbauprämiengesetz in Kraft.

Wiedereröffnung des Essener Ruhrlandmuseums.

Premiere des Film "Canaris", der das Leben des ehemaligen Chefs der deutschen Abwehr zwischen 1938 und 1944 darstellt. Der Film wird 1955 mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet.

______________________________

Außerdem:

Heinrich Böll veröffentlicht seinen Roman "Haus ohne Hüter"

Bill Haley und seine Band The Comets nehmen das Lied "Rock Around The Clock" auf, mit dem u.a. die neue Musikrichtung "Rock'n Roll" begründet wird. Mit 25 Millionen verkauften Exemplaren ist "Rock around the clock" die bislang meistverkaufteste Schallplatte.

Wolfgang Koeppen: "Tod in Rom" (Roman)

Thomas Mann: "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull" (Roman)

In den USA erfinden Wissenschaftler die Silicium-Solarzelle zur direkten Umwandlung von Sonnenlicht in elektrischen Strom.

 plot-com GbR | Xtrafilm GbR | Eva Ludwig & Melanie Kabus | Herwarthstraße 15 | 53115 Bonn | Tel.: 0228 / 944 9937-5 | Fax: 0228 / 944 9937-6 | info@plot-com.de